Beauftragter für die Biologische Sicherheit extern buchbar

Rechtsanwaltskanzlei Dr. Kauch

"start up" Unternehmen


BBS


Beauftragter für die Biologische Sicherheit


extern buchbar
Gentechnik,
Gentechnikrecht,
Recht

Dr. Kauch Rechtsanwaltskanzlei - Fachanwältin für Verwaltungsrecht -

Gentechnikrecht

Beauftragter für die Biologische Sicherheit extern buchbar

 
Unternehmen die gentechnisch arbeiten, müssen wie jede Forschergruppe, neben einem Projektleiter für die gentechnischen Arbeiten in gentechnischen Anlagen, auch einen Beauftragten für die Biologische Sicherheit (BBS) benennen. Oftmals stellt das besonders für „start up“ Unternehmen, die sich sowieso schon in viele administrative Bereiche einarbeiten müssen, ein Problem dar. Denn der Geschäftsführer oder die Geschäftsführerin, die meist selbst der Projektleiter/in für die gentechnischen Arbeiten sind, können nach dem Gentechnikgesetz nicht in Personalunion auch BBS sein. Die Ernennung eines BBS ist nach dem Gentechnikgesetz aber zwingend erforderlich. Das Gentechnikgesetz erlaubt es, dass dieser BBS auch durch eine Person gestellt werden kann, die nicht Angehöriger des Betriebes ist, in dem die gentechnische Anlage liegt oder für den sie genehmigt wurde. Die Gesellschaft AdvoGenConsulT (AGCT) verfügt über Personen mit der notwendigen Sachkunde für die Funktion eines BBS. Diese Dienstleistung kann daher mit der AGCT vertraglich festgelegt und übernommen werden. Entsprechend des Gentechnikgesetzes und der Gentechnik-Sicherheitsverordnung führt der BBS Begehungen in den jeweiligen gentechnischen Anlagen der Unternehmen nach festgelegten Checklisten durch. Das Auftragsvolumen richtet sich dabei nach der Art und Größe der gentechnischen Anlage. Wie das Gentechnikgesetz es fordert, ergeht ein Bericht an den Betreiber der Anlage, in dem alle gentechnisch-relevanten Bereiche durch den BBS aufgeführt werden. 

Diesen Text finden Sie auch auf der Homepage der AGCT.